Auflösung Teilabsicherung der Aktienquote

axessa-vermoegen

Mitte Mai haben wir darüber informiert, dass wir die Aktienquote teilweise abgesichert haben. In der Zwischenzeit haben Aussagen wie die von Jerome Powell (US-Notenbank) mit seinem Satz „no limits“ den Aktienmarkt weiter gestützt. Auch die EU will unter der Führung von Ursula von der Leyen einen Rettungsplan verabschieden, der sich aus dem Sieben-Jahre-Budget von EUR 1100 Milliarden und einem Wiederaufbauplan von EUR 750 Milliarden zusammensetzt. Damit sollen insgesamt EUR 1850 Milliarden verteilt werden, was die Staats- und Regierungschefs am Gipfel am 19. Juni 2020 diskutieren müssen. Es gibt eigentlich nichts zum Wiederaufbauen, es geht vielmehr erneut darum mit neuen Schulden die Wirtschaft anzutreiben. Das Brisante: Erstmals sollen davon 500 Milliarden als nicht rückzahlbare Zuwendung an die von der Pandemie am schwersten getroffenen EU Länder fliessen.

Obwohl der Ausgang dieser erneuten Geldschwemme unbekannt ist, scheint kurzfristig der Aktienmarkt davon weiter zu profitieren. Wir haben deshalb heute die Absicherung verkauft und werden die Aktienquote in den nächsten Tagen und Wochen weiter dynamisch halten und situativ handeln.