Ist der Mietzinsausfall bei Feuer- und Elementarschäden gedeckt?

Die Gebäudeversicherung Zug versichert alle Gebäude im Kanton Zug obligatorisch gegen Feuer- und Elementarschäden und ist im Auftrag des Kantons Zug zuständig für den vorbeugenden und abwehrenden Brandschutz.

Doch wer kommt bei einem Schaden für den Mietzinsausfall der betroffenen Liegenschaft auf?

Bei einem Vollbrand kann dieser Mietzinsausfall die CHF 100’000.00 Grenze schnell übersteigen.

Bis 01. Januar 2018 waren die Mietzinsausfälle bei einem Feuer- und Elementarschaden über die kantonale Gebäudeversicherung Zug gedeckt.

Mit der Einführung des neuen Gebäudeversicherungsgesetzes des Kantons Zug entfällt diese Mietzinsausfallversicherung per sofort.

Was bedeutet dies für Sie als Eigentümer:

  • Bei einem Elementarschaden wird der wegfallende Mietzins nicht wie bisher über die Gebäudeversicherung des Kantons Zug abgedeckt
  • Möchten Sie auch weiterhin den Mietzinsausfall versichert wissen, ist dies neu über Ihre private Versicherung abzuwickeln
  • Wichtig: Beim Abschluss einer Mietzinsausfallversicherung ist auch zu prüfen, ob bei einem Wasserschaden in den Mietwohnungen (z.B. durch einen Wasserrohrbruch) der Mietzinsausfall berücksichtigt ist.

Wir übernehmen gerne die professionelle Verwaltung Ihrer Liegenschaft und erledigen nebst den täglichen Verwaltungsarbeiten auch die Sicherstellung von Anpassungen im Vertrags- oder Versicherungswesen. Somit erhalten Sie als Eigentümer nicht nur ein Wohlfühlpaket, sondern Sie wissen sich auch bei ergänzenden Fragen auf der sicheren Seite.

Ich freue mich auf Ihre Kontaktaufnahme.

Carmen Häusler
Inhaberin

carmen.haeusler@axessa.ch

28. Juni 2018